Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name ______________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Eine kleine Gerätekunde (I)

 
Name und Funktion: Name und Funktion:
Name und Funktion: Name und Funktion:
Name und Funktion: Name und Funktion:
Name und Funktion: Name und Funktion:
Name und Funktion: Name und Funktion:
Name und Funktion: Name und Funktion:
Arbeitsauftrag: Benenne die Geräte und gib in Stichworten ihre Funktion bzw. Aufgabe an!
 

Übrigens,

Auch wenn im Chemieunterricht in der Schule mehr einfache Geräte zum Einsatz kommen, so gibt es doch eine Reihe von Versuchen, bei denen kompliziertere, zum Teil auch elektronisch gesteuerte Geräte verwendet werden. Beispielsweise bei

Alle diese Geräte lassen sich auch mit der entsprechenden Software von Computern steuern, so dass während der Experimente Zeit bleibt für andere wichtige Unterrichtsinhalte oder einfach auch für Beobachtungen, während dessen das Gerät mit der Software Protokoll führt über die Versuchsdaten, die danach per PC in Tabellen oder anschauliche Grafiken umgewandelt wird. Mit spezieller Elektronikentwicklung lassen sich auch Daten älterer Geräte am PC verarbeiten.

Lösungen:
 

Name und Funktion: von oben nach unten

Teclubrenner: meist verwendeter Brenner zum Erhitzen
Drahtnetz:
wird auf einen Dreifuß gestellt und dient als Unterlage für z.B. ein Becherglas
Abdampfschale:
zum Eindampfen von Lösungen
Erlenmeyerkolben:
Zur Aufbewahrung und Verarbeitung von Lösungen, die oft erhitzt werden
Stehkolben:
Zur Aufbewahrung und Verarbeitung von Lösungen
Gaswaschflasche:
zum Reinigen von Gasen

 

Name und Funktion: von oben nach unten

Dreifuß: Gestell zum Erhitzen von Stoffen in Abdampfschalen, Erlenmeyerkolben oder Stehkolben
Drahtdreieck:
zum Erhitzen von Abdampfschalen
Becherglas:
allgemeinstes Aufbewahrungsgefäß für Stoffe
Reagenzglas mit seitlichem Ansatz:
häufig verwendet für Reaktionen, bei denen Gase entstehen
Reagenzglas:
allgemeinstes Gerät zum Experimentieren
Kolbenprober:
zum Arbeiten mit Gasen

update:: 01.11.2016                                                                                                                                                                                   zurück     zur Hauptseite

Quelle: M. Tausch, M.v. Wachtendonk: Chemie I - Stoff-Formel-Umwelt, C.C.Buchner-Verlag, ISBN: 3 7661 6440 6; 1997