Lebensmittelfarbstoffe


 4 Back & Speisefarben  Grün, Gelb, Rot, Blau

Zutaten:
Glukosesirup, Zucker, Wasser, Sorbitsirup E420, Maltodextrin,

Lebensmittelfarbstoff:
grün
(Chinolingelb E104, Patentblau V E131),
gelb
(Chinolingelb E104:), Chinolingelb erzeugt unterschiedliche Gelb-Nuancen. Zusammen mit blau färbenden Stoffen wird es eingesetzt, um Lebensmittel grün zu färben. Chinolingelb ist wasser-, aber nicht fettlöslich und bleibt auch in Säuren und bei hohen Temperaturen stabil. Kann Allergien auslösen,
rot
(Cochenillerot A E124 )und Eisenoxide und -hydroxide E172),
blau
(Patentblau V E131 und Cochenillerot A E124),

Aluminiumhydoxid, Salz, Natriumsulfat E514

von Fa. Schwartau, 4 x 10 g,

Prinzessinnenschrift Pink, Violett, Türkis

Zutaten:
Glukosesirup, Zucker, Wasser, (Feuchthaltemittel) Sorbitsirup E420, Stärke,
Farbstoff (E 171, E132, E122, E131, E104, E151, E110), Aroma

von Fa. Schwartau, 3 x 15 g,

Auflösung der Farbstoff-Nummern:
E 171: Titandioxid, weiß
E132: Indigotin I, künstlicher blauer Farbstoff
E122: Azorubin, künstlicher roter Farbstoff, kann Allergien auslösen
E131: Patentblau V
E104: Chinolingelb
E151: Azofarbstoff Brilliantschwarz CFC, kann Allergien auslösen, wird in Verbindung mit E110 und E102 eingesetzt
E110: Gelborange S, Farbe: orange

Back & Decor Lebensmittelfarben

Zutaten:
Wasser, Zucker, Glukosesirup, Feuchthaltemittel Sorbitsirup, Stabilisator: Glycerin, Zitronensäure, Konservierungsmittel Kaliumsorbat

Farbstoffe:
E 104 gelb: Chinolingelb
E 124 rot : Cochenillerot, Azofarbstoff, künstlicher Farbstoff, Der künstliche Farbstoff Cochenillerot A färbt Lebensmittel rot. Er gehört zur Gruppe der Azofarbstoffe und ist eng mit dem Amaranth (E 123) verwandt. Cochenillerot A ist gut in Wasser und Alkohol löslich. Während der Farbstoff beständig gegen Hitze und Säure ist, erhält die Farbe in basischen Lösungen einen bräunlichen Stich. E123 ist in den USA nicht als Lebensmittelfarbstoff zugelassen, aufgrund des Verdachts Pseudoallergien hervorzurufen. Im Einsatz als Decorfarben bei humanen Lebensmitteln sollte die aufgenommene Menge nicht kritisch sein.
E 131 blau : Patentblau V, gilt als unbedenklich

Farbstoffe
E 100 - Kurkumin
E 101 - Riboflavin
E 102 - Tartrazin
E 104 - Chinolingelb
E 110 - Gelborange S
E 120 - Echtes Karmin
E 122 - Azorubin
E 123 - Amaranth
E 124 - Cochenillerot A
E 127 - Erythrosin
E 129 - Allurarot AC
E 131 - Patentblau V
E 132 - Indigotin
E 133 - Brillantblau FCF
E 140 - Chlorophylle
E 141 - Kupferkomplexe der Chlorophylle
E 142 - Grün S
E 150 a - Zuckerkulör
E 150 b - Sulfitlaugen-Zuckerkulör
E 150 c - Ammoniak-Zuckerkulör
E 150 d - Ammoniumsulfit-Zuckerkulör
E 151 - Brillantschwarz FCF
E 153 - Pflanzenkohle
E 154 - Braun FK
E 155 - Braun HT
E 160 a - Carotin
E 160 b - Annatto
E 160 c - Capsanthin
E 160 d - Lycopin
E 160 e - Beta-apo-8-Carotinal (C30)
E 160 f - Beta-apo-8’-Carotinsäure-Ethylester (C30)
E 161 b - Lutein
E 161 g - Canthaxanthin
E 162 - Betanin
E 163 - Anthocyane
E 170 - Calciumcarbonat
E 171 - Titandioxid
E 172 - Eisenoxide
E 173 - Aluminium
E 174 - Silber
E 175 - Gold
E 180 - Litholrubin BK

Stand: Dezember 2008

 

update am: 07.04.17                                                                                                                                                                                 zurück     zur Hauptseite