Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name __________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Vereinfachter Versuch zum Konzentrations-Zeit-Verlauf der Reaktion Magnesium mit Salzsäure

 

Geräte und Chemikalien:
Großes Reagenzglas. (NS 29) mit seitlichem Ansatz, passender Tropftrichter mit Druckausgleich (Druckausgleich hier nicht abgebildet), Kolbenprober mit Dreiwegehahn, U-Rohr zum Druckausgleich, Stopfen NS29, Schlauchverbindungen, Magnetrührer mit kleinem Magneten, Stativmaterial, Salzsäure der Konzentration c(HCl) = 0,1 mol/l, Magnesiumband, 1 g in 1-cm-Stücke geschnitten, Stoppuhr;

Durchführung:
Die kleingeschnittenen Mg-Band-Stücke werden zusammen mit dem Magneten in das Reagenzglas. gegeben und die Säure in den Tropftricher gefüllt. Der Magnetrührer wird angestellt auf kleiner Drehzahl. Ca. 5 Sekunden vor Beginn der Messung lässt man die Salzsäure in das Reagenzglas. fließen, danach stellt man die Stoppuhr an. Es wird im 15-s-Takt gemessen.

Messwert-Tabelle:

t [s] 0 15 30 45 60 75 90 105 120 135 150 165
V(H2)[ml]                        
c=a-x                        
 
t [s] 180 195 210 225 240 255 270
V(H2)[ml]              
c=a-x              

Arbeitsaufträge:
1.
Zeichne mit möglichst großem Maßstab das V(H2)/t-Diagramm unter Wahl eines geeigneten Maßstabsverhältnisses auf mm-Papier.
2.
Bestimme an 6 geeigneten Stellen (in den inneren 70% des Kurvenverlaufs) die Momentangeschwindigkeit RG = dV(H2)/dt .
3.
Bestimme die Konzentration c(H2) nach der Gleichung c=a-x .
4.
Trage die RG gegen c(H2) auf (auf mm-Papier).
5.
Bestimme die Reaktionsgeschwindigkeitskonstante k .

Beachte:
1. Die sich aus der Aufgabenlösung ergebenden Rechentabellen sollen erklärt werden können (Winkel a an 6 Zeitpunkten t, tan α, tan α * MV, usw.)!
2. Du benötigst 2 Blätter mm-Papier!
3. Du musst mit mindestens 4 Stellen hinterm Komma rechnen bzw. besser in exponentieller Form mit 2 Komma-Stellen!


Lösungen:

siehe dazu:
Ergebnisse zum Versuch Konzentrations-Zeit-Verlauf der Reaktion Magnesium mit Salzsäure

Bestimmung der Geschwindigkeitskonstanten k der Reaktion Magnesium mit Salzsäure (aV) mit der Kapillarrohrmethode

update am 24.03.2017                                                                                                                                                                            zurück        zur Hauptseite