Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name __________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Elektronenpaar-Abstoßungsmodell von Gillespie und Nyholm

 

Das ELEKTRONENPAAR-ABSTOßUNGSMODELL von Gillespie und Nyholm formuliert eine Erklärung der ___________________ Gestalt der Moleküle und basiert auf folgenden Grundgedanken:

1. Im __________________________ befindet sich das Atom, von dem die Elektronenpaarbindungen ausgehen. Es wird als __________________ bezeichnet. 
2. Die Elektronen der inneren Schalen bilden mit dem Atomkern einen ____________________ mit kugelsymmetrischer Ladungsverteilung.
3. ________________ und ___________________________ Elektronenpaare der Valenzschale stoßen sich aufgrund gleicher Ladung ab.
4. Die Elektronenpaare ordnen sich im _________________ Abstand zum Kern, aber mit ________ __________ ___________ Abstand untereinander an. Dies führt bei vier einzelnen Elektronenpaaren zwangsweise zu einer __________________________ Ausrichtung um den Atomkern.
5. ________________________ werden wie ________________ bindungen behandelt.
6. _______________ , ________________________ Elektronenpaare stoßen benachbarte Elektronen-paare etwas stärker ab als ___________________ Elektronenpaare.

Molekülformel Elektronenpaare am Zentralatom
bindend                                                  frei
Winkel zwischen den bindenden Elektronenpaaren Geometrische Anordnung der Elektronenpaare
CO2

 

     
CCl4

 

     
NH3

 

     
H2O

 

     
HF

 

     
HCN

 

     
HCO

 

     

 

Lösungen

Lösungswörter der Reihe nach: räumlichen, Molekülmittelpunkt, Zentralatom, Atomrumpf, bindende, nichtbindende, gleichen, größtmöglichen, tetraedrischen, Mehrfachbindungen, Einfachbindungen, Freie, nichtbindende, bindende;

Molekülformel Elektronenpaare am Zentralatom
bindend          frei
Winkel zwischen den bindenden Elektronenpaaren Geometrische Anordnung der Elektronenpaare
CO2                   2                      0
    2 Doppelbindungen
180° linear
CCl4                  4                       0 109,5° tetraedrisch
NH3                  3                       1 107° pyramidal
H2O                  2                       2 104,5° gewinkelt
HF                  1                       3 180° linear
HCN 2 (1 Einfach- und 1 Dreifachbindung)         180° linear
H2CO 3 (2 Einfachbindungen und 1 Zweifachbindung) 120° trigonal

update am: 10.05.14                                                                                                                                                                                zurück       zur Hauptseite