Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name __________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Die Bindung in Molekülen (II)

 

Die Bindung in Molekülen wird als Atombindung, Molekülbindung oder homöopolare Bindung bezeichnet. Am Beispiel des Wasserstoffmoleküls soll ihr Zustandekommen erläutert werden. Ein einzelnes Wasserstoffatom besitzt ein _______________ , das sich in einem Raumbereich bewegt, der den Kern _________________ umgibt. Die _______________ Ladung des Elektrons ist über den ganzen Bereich verteilt. Der Raum hat keine scharfe Begrenzung, er wird deswegen als ________________________ bezeichnet.

Zwei Wasserstoffatome können so zusammentreffen, dass sich die ___________________ __________________
gegenseitig ______________________ . Damit bewegen sich die beiden Elektronen im _____________________
beider Kerne. Dadurch kommt es zwischen diesen zu einer _________________________ der ______________ 
__________________ , zu der beide Elektronen gleich viel beitragen. Die Elektronen bilden eine gemeinsame________________  um beide Kerne, die durch die negative Ladung zwischen ihnen zusammengehalten werden. Die beiden Elektronen, die diese Atombindung = Molekülbindung = Elektronenpaarbindung bewirken, bezeichnet man als _____________________  _____________________ . Vereinfacht wird es durch zwei Punkte oder durch einen Strich zwischen den Symbolen angegeben: H : H bzw. H-H . Diese Darstellung des Moleküls drückt die __________________ der ____________________ zwischen den Kernen aus.

Zur Trennung verbundener H-Atome (Langmuir-Fackel) ist ______________________ erforderlich. Der gleiche Energiebetrag wird frei, wenn zwischen zwei Atomen eine Bindung entsteht  (______________________ ).
Das Wasserstoffmolekül ist _________________ als die zwei getrennten Wasserstoffatome. Im Falle des Wasserstoffmoleküls entspricht dies einem Energiebetrag von 435 kJ/mol (also pro 2 * 6,023 * 1023 Atomen). Dieser Energiebetrag entspricht der Erhitzung eines Mols Wasserstoffmoleküle auf 5000 K: erst dann werden die Moleküle in ________________ gespalten.

Arbeitsaufträge:
1. Beschreibe den Aufenthaltsraum des Elektrons im Kugelwolkenmodell!
2. Warum stoßen sich die Kerne der beiden H-Atome nicht ab? Beschreibe!
3. Warum stoßen sich die Elektronen der beiden H-Atome nicht ab?
4. Nenne das Symbol für ein bindendes Elektronenpaar!
5. Was genau drückt dieses Symbol aus?
6. Welche Energie ist dem Betrag nach gleich der Dissoziationsenergie?
7. Welchem Edelgas nach gleicht ein H2-Molekül in seiner Elektronenkonfiguration?
Lösungswörter: Verdichtung, Atome, Dissoziationsenergie, negative, bindend, Ladungsdichte, durchdringen, Ladung, kugelförmig; Elektron, Anziehungsbereich, Elektronenwolke, Bindungsenergie; Elektronenpaar, Vergrößerung, energieärmer;

 

Lösungen:

 
Lösungswörter in der Reihenfolge ihrer Verwendung:
Elektron, kugelförmig, negative, Elektronenwolke, Elektronenwolken, durchdringen, Anziehungsbereich, Verdichtung, negativen Ladung, Elektronenwolke, bindendes Elektronenpaar, Vergrößerung, Ladungsdichte, Dissoziationsenergie, Bindungsenergie, energieärmer, Atome;

Arbeitsaufträge:
1. Beschreibe den Aufenthaltsraum des Elektrons im Kugelwolkenmodell!
Der Aufenthaltsraum des Elektrons im Kugelwolkenmodell ist kugelförmig! Wegen des Fehlens einer scharfen Grenze wird er als Elektronenwolke bezeichnet.

2. Warum stoßen sich die Kerne der beiden H-Atome nicht ab? Beschreibe!
Weil sie sich im Anziehungsbereich der beiden Elektronen bewegen.

3. Warum stoßen sich die Elektronen der beiden H-Atome nicht ab?
Weil sie sich im Anziehungsbereich der Kerne befinden und eine gemeinsame Elektronenwolke bilden, der Ladung verdichtet ist.

4. Nenne das Symbol für ein bindendes Elektronenpaar: Strich zwischen den Symbolen

5. Was genau drückt dieses Symbol aus? Die Vergrößerung der Ladungsdichte zwischen den Kernen!

6. Welche Energie ist dem Betrag nach gleich der Dissoziationsenergie? Die Bindungsenergie!

7. Welchem Edelgas nach gleicht ein H2-Molekül in seiner Elektronenkonfiguration? Dem Helium-Atom!

 

update am: 10.05.14                                                                                                                                                                              zurück       zur Hauptseite