Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name __________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Fragen zum Aufbau und Eigenschaften von Ionenverbindungen

 
1. Woraus resultiert die Sprödigkeit von Ionenverbindungen?

2. Warum haben Ionenverbindungen hohe Schmelz- und Siedepunkte?

3. Was passiert am Schmelzpunkt der Ionenverbindung mit dem Ionengitter?

4. Warum nehmen in der Reihenfolge KCl, KBr, KI die Schmelzpunkte ab?

5. Warum nehmen in der Reihenfolge NaI zu KI die Schmelzpunkte ab?

6. Warum haben die Erdalkalimetalloxide besonders hohe Schmelzpunkte?

7. Warum reagiert Natrium und Chlor exotherm miteinander?

8. Welche Energien müssen aufgewendet werden bzw. werden frei bei der Bildung von NaCl?

9. Was versteht man unter Gitterenergie?
 

Lösungen:

1. Woraus resultiert die Sprödigkeit von Ionenverbindungen?

Die Anziehungs- und Abstoßungskräfte der Ionen wirken nach allen Richtungen. Kommen bei Druck Lagen gleicher Ionen aneinander, stoßen sich die Ionen gegenseitig ab.

2. Warum haben Ionenverbindungen hohe Schmelz- und Siedepunkte?

Ionenverbindungen haben hohe Schmelz- und Siedepunkte wegen der starken Anziehungskräfte der Ionen untereinander. Die Ionen voneinander zu trennen erfordert einen hohen Betrag an Wärmeenergie.

3. Was passiert am Schmelzpunkt der Ionenverbindung mit dem Ionengitter?

Am Schmelzpunkt von Ionenverbindungen bricht das Gitter zusammen, die Ionen bilden in Abhängigkeit von der Temperatur nur noch lose Konglomerate.

4. Warum nehmen in der Reihenfolge KCl, KBr, KI die Schmelzpunkte ab?

Aufgrund der zunehmenden Ionenradien der Halogenid-Ionen in der Reihe Chlorid - Bromid - Iodid nimmt der Abstand zwischen den Ladungsschwerpunkten der Ionen zu und damit die Anziehungskraft ab.

5. Warum nehmen in der Reihenfolge NaI zu KI die Schmelzpunkte ab?

Aufgrund des zunehmenden Radius' des Alkalimetalls nimmt der Abstand zwischen den Ladungsschwerpunkten der Ionen zu und damit die Anziehungskraft ab.

6. Warum haben die Erdalkalimetalloxide besonders hohe Schmelzpunkte?

Die Erdalkalimetalloxide haben besonders hohe Schmelzpunkte in erster Linie wegen der zweifachen Ladung der Ionen.

7. Warum reagiert Natrium und Chlor exotherm miteinander?

Weil die Ionenverbindung NaCl energieärmer ist als die Ausgangselemente. Die freiwerdende Gitterenergie sorgt dafür, dass der Gesamtprozess als exotherme Reaktion abläuft.

8. Welche Energien müssen aufgewendet werden bzw. werden frei bei der Bildung von NaCl?

Aufzuwendende Energien bzw. Enthalpien:
Sublimationsenthalpie für Na-Atome
Dissoziationsenthalpie für Chlormoleküle
Ionisierungsenergie für Na-Atome

Freiwerdende Energien bzw. Enthalpien:
Reaktionsenthalpie
Gitterenthalpie

9. Was versteht man unter Gitterenergie?

Gitterenergie ist die Energie, die frei wird oder aufgewendet werden muss, wenn sich aus gasförmigen Ionen ein festes kristallines Gitter bildet.

 

update am: 13.02.17                                                                                                                                                                           zurück         zur Hauptseite