Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name __________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Brandbekämpfung

 
Die Entstehung eines Feuers ist an drei Voraussetzungen gebunden:

1. Ein ________________ Stoff muss vorhanden sein.

2. Der brennbare Stoff muss seine _______________________ erreicht haben. Erst bei dieser Temperatur kann sich der Stoff ohne Anwesenheit einer

Flamme entzünden. Je niedriger die ____________________, desto feuergefährlicher ist der Stoff. 

3. Es muss ______________________, meistens aus der Luft, an den brennbaren Stoff herankommen.

Beantworte folgende Fragen:
1. Wie viel Menschen werden pro Tag durch Wohnungsbrände verletzt bzw. getötet?

______________________________________________________________
2. Was ist die häufigste Todesursache?

______________________________________________________________
3. Was würde die Installierung eines Warnsystems deine Familie kosten?

_______________________________________________________________
Zum Löschen eines Brandes sorgt man dafür, dass mindestens eine der drei Voraussetzungen für die Verbrennung von Stoffen nicht mehr vorhanden ist.
Welche Möglichkeiten gibt es?

1. ____________________________________________________________

2. ____________________________________________________________

3. ____________________________________________________________

Land empfiehlt Rauchmelder in Wohnungen
NRW-Minister starten Kampagne - 600 Menschen sterben jährlich durch Feuer im Haus

WAZ DÜSSELDORF.
Die Landesregierung empfiehlt Mietern und Eigentümern, batteriebetriebene Rauchmelder in den Wohnungen zu installieren. Damit könnten Hunderte von Menschenleben gerettet werden. Bauminister Vesper von den Grünen und Innenminister Behrens (SPD) starteten am Montag eine Kampagne für das Alarmsystem. Mit geringem Aufwand könnten bei Wohnungsbränden viele Todesfälle und Verletzungen verhindert werden, sagten die Minister. Mehr als 600 Menschen in Deutschland kommen jährlich bei Wohnungsbränden ums Leben, davon 120 in NRW, sagte Vesper. Über 5000 Menschen würden bei Bränden verletzt. Die meisten Opfer stürben an Rauchvergiftungen. Kohlenmonoxid sei ein hochgiftiges Gas: "Drei Atemzüge können einem Menschen das Bewusstsein nehmen, zehn Atemzüge führen zum Tod." Rauchmelder sollten vor allem in Kinder- und Schlafzimmer installiert werden. Ihr durchdringender Warnton wecke selbst aus tiefstem Schlaf. In Baumärkten und Fachgeschäften seien sie zu Preisen zwischen 40 und 100 DM zu kaufen. Ulrich Horn
 Technisch hat man zum Feuerlöschen folgende Möglichkeiten:
Kohlendioxid aus Feuerlöschern:
___________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

Schaumlöscher: _________________________________________________

______________________________________________________________

Pulverlöscher:___________________________________________________

______________________________________________________________

Spezialfälle: Benzin, Magnesium- und Aluminium

Arbeitsauftrag: Beschreibe, wie eine Sprinkler-Anlage funktioniert!

Lösungen:


Die Entstehung eines Feuers ist an drei Voraussetzungen gebunden:

1. Ein brennbarer Stoff muss vorhanden sein.

2. Zündtemperatur, Zündtemperatur,

3: Sauerstoff
 

Beantworte folgende Fragen:

1. Mehr als 12 Menschen werden pro Tag bundesweit durch Brände getötet bzw. verletzt.

2. Rauchvergiftung

3. Ein Rauchmelder kostet ab 20 Euro.

siehe dazu auch: http://www.rauchmelder-lebensretter.de/home/
 

Löschen eines Brandes

1. Entzug des brennbaren Stoffes

2. Abkühlen unter die Zündtemperatur

3. Entzug des Sauerstoffs
 

Feuerlöschen:

Kohlendioxid aus Feuerlöschern: verdrängt die Luft, bei heftigen Bränden nicht wirksam;

Schaumlöscher: verdrängt die Luft, bei heftigen Bränden wirksam;

Pulverlöscher: unterbricht die Reaktion des brennbaren Stoffes mit Sauerstoff, bildet eine Decke über dem Brandherd

Arbeitsauftrag: Eine mit einer gefärbten Spezialflüssigkeit gefüllte Glasampulle, die eine Luftblase enthält, wird vom Feuer erwärmt, dehnt sich aus und platzt, wodurch das an den Sprinkler angeschlossene Wasserrohrsystem aktiv wird und Wasser austritt. Dabei entscheidet die Größe der Luftblase über die Auslösetemperatur.
 

Übrigens:

In vielen gewerblich genutzten Gebäuden sind Rauchmelder bereits Pflicht und ein guter Immobilienberater klärt gern über die gesetzlichen Bestimmungen des Brandschutzes auf. Doch nicht nur in Werkstätten ist der Brandschutz wichtig; elektrische Leitungen, elektronische Geräte oder menschliche Unachtsamkeit können zu Bränden führen. In neuen Wohnhäusern sind häufig bereits Rauchmelder installiert; auch in älteren Gebäuden können sie mit wenig Aufwand nachgerüstet werden.
 
update am: 20.03.17                                                                                                                                                                              zurück      zur Hauptseite