Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name _____________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Chemische Reaktion und Teilchenmodell

 

Silber und Schwefel (beides sind _______________________ ) reagieren zu ______________________ , das ist eine __________________________

_____________________ . Im _______________________ ist aber weder das Metall Silber noch das Nichtmetall Schwefel enthalten. Trotzdem gelingt

es durch starkes Erhitzen, aus Silbersulfid Silber und Schwefel herzustellen.

Wie lässt sich dieser Vorgang deuten?   Nach unserer Vorstellung bestehen alle Stoffe aus _______________ , _________________  _______________ .

Geht man davon aus, dass bei einer chemischen Reaktion  diese_____________ _________________ nicht zerstört werden, so müssen im ______________

die __________ _________________ des Silbers und des Schwefels noch enthalten sein.

Das bedeutet: Bei einer chemischen Reaktion geht war die __________________ der kleinsten Teilchen in den _____________________ verloren,

dafür bauen sie im __________  _______________eine ______________   ________________ auf.

Die _____________________ der kleinsten Teilchen bestimmt aber die _______________________ eines Stoffes, also seinen Schmelz- und Siedepunkt,

seine Dichte, Kristallform, elektrische Leitfähigkeit usw. In einem Stoff weisen die kleinsten Teilchen immer die gleiche Anordnung auf. Bilden zwei Stoffe

einen neuen Stoff,  ändert sich die Anordnung der Teilchen und damit die ________________ .

Das heißt: Eine chemische Reaktion ist nichts anderes als eine _____________________________ von Teilchen.

Lösungswörter: kugelförmige, Silbersulfid, Teilchen, Umgruppierung, kleinste, neu, chemisch, Verbindung, Anordnung, Ausgangsstoffe, Elemente, Stoff, Eigenschaften; (Lösungswörter können mehrmals, auch leicht sprachlich verändert, vorkommen).

teilchen.jpg (614413 Byte)

Arbeitsauftrag:
1. Formuliere das Reaktionsschema der Bildung von Silbersulfid.
2. Formuliere selbst: was bestimmt die Eigenschaften eines Stoffes?
3. Verändern sich die kleinsten Teilchen bei einer chemischen Reaktion?
4. Bleibt die Teilchenanordnung der Elemente bei der Bildung eines Gemisches aus Silber- und Schwefelpulver erhalten oder nicht?
5. Welche Vereinfachungen stecken in der obigen Darstellung?
6. Nenne andere Beispiele, bei denen eine Umgruppierung eine Änderung der Eigenschaften bewirkt.


 


Lösungen:

 
Lösungswörter für den Lückentext:
Elemente, Silbersulfid, chemische Verbindung, kleinsten, kugelförmigen Teilchen, kleinsten Teilchen, Silbersulfid, kleinsten Teilchen, Anordnung, Ausgangsstoffen, neuen Stoff, neue Anordnung, Anordnung, Eigenschaften, Eigenschaften, Umgruppierung,

Arbeitsauftrag:
1. Formuliere das Reaktionsschema der Bildung von Silbersulfid.
Silber + Schwefel ----> Silbersulfid

2. Formuliere selbst: was bestimmt die Eigenschaften eines Stoffes?
Die Eigenschaften eines Stoffes werden von der Anordnung der kleinsten Teilchen dieses Stoffes bestimmt.

3. Verändern sich die kleinsten Teilchen bei einer chemischen Reaktion?
Die kleinsten Teilchen verändern sich bei einer chemischen Reaktion, wenn sie vom Zustand in einem Element in den Zustand in einer chemischen Verbindung übergehen.

4. Bleibt die Teilchenanordnung der Elemente bei der Bildung eines Gemisches aus Silber- und Schwefelpulver erhalten oder nicht?
Bei der Bildung eines Gemisches bleibt die Teilchenanordnung in den kleinsten Partikeln von Silber und Schwefel erhalten.

5. Welche Vereinfachungen stecken in der obigen Darstellung?
Die Anordnung der kleinsten Teilchen in den Ausgangs- und Endstoffen ist sehr vereinfacht dargestellt. Zudem wird nicht dargestellt, was sich an den Teilchen selbst verändert.

6. Nenne andere Beispiele, bei denen eine Umgruppierung eine Änderung der Eigenschaften bewirkt.
Einfachstes Beispiel ist Graphit und Diamant: beide bestehen aus Kohlenstoff-Teilchen, die unterschiedlich angeordnet sind und so die unterschiedlichen Eigenschaften hervorrufen. Während der Diamant als äußerst hartes und bruchfestes Material gilt, ist Graphit hingegen sehr weich in seiner Materialeigenschaft und kann daher beispielsweise in der Mine eines Bleistiftes verwendet werden. Beim bloßen Aufsetzen auf das Papier lösen sich die Kohlenstoffpartikel und bleiben auf dem Untergrund haften. Das Anspitzen der Bleistiftmine aus Graphit ist mit einer einfachen Klinge aus Metall möglich. Für die Bearbeitung des Edelsteins sind Diamantwerkzeuge erforderlich, die sehr widerstandsfähig sind und teilweise auch mit Ultraschallunterstützung arbeiten.

Update am: 10.05.17                                                                                                                                                                           zurück        zur Hauptseite