Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name _____________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Stofftrennung durch Destillation

 
Das in der vorherigen Trennung übriggebliebene Salzwasser soll nun in Wasser und Kochsalz aufgetrennt werden.

Chemikalien:
Salzwasser (______________Gemisch)

Geräte:
Drei- oder Vierfuß, Ceranplatte, Teclu- oder Bunsenbrenner, Rundkolben mit seitlichem Ansatz (Destillierkolben) oder Schliffkolben mit Aufsatz, Liebigkühler mit oder ohne Aufsatz, Vorstoß, Wasserschläuche, Thermometer, Stativmaterial, Siedesteinchen, Vorlage;

Durchführung:
Nach dem Einfüllen des Salzwassers und dem Einschalten des Kühlwassers wird der Brenner zunächst auf volle Stärke (rauschende Flamme) gestellt. Sobald das Salzwasser siedet, wird der Brenner etwas heruntergefahren.
Beobachtung: Das __________________ siedet, der Dampf ______________________ im  Ableitungsrohr des Destillierkolbens und im oberen Teil des

________________________ ; die Flüssigkeit fließt dann in die  ___________________ . Das Ergebnis der Destillation ist das ________________________ .
Arbeitsaufträge:   1. Beschrifte die Destillationsapparatur mit den Begriffen aus der Geräteliste.

2. Ergänze folgenden Lückentext: ______________________ Flüssigkeitsgemische können durch ______________________ getrennt werden, wenn sie

sich in ihren __________________deutlich voneinander unterscheiden.

Merke: Die Trennung eines Stoffgemisches durch ________________ und anschließendes  ____________________ heißt  Destillation.

Voraussetzung
der Destillation sind _______________________    ____________________ der Gemischbestandteile.
Anwendungen der Destillation:
1. In einigen südlichen Ländern wird die Destillation von _____________________ zur Gewinnung von Trinkwasser angewandt.

2. In Erdölraffinerien wird durch ______________________ Destillation _______________,  __________________ , _________________ ,

__________________________ und andere Stoffe voneinander getrennt.

3. Durch Destillation von ________________ stellt man ____________________ her. (________________________ ist eine der ältesten Anwendungen

der Destillation.

Beantworte:
1.
Warum fließt das Kühlmittel von unten nach oben und das Destillat von oben nach unten (Gegenstromprinzip)? 
2. Wasser soll von Alkohol getrennt werden. Welcher Stoff sammelt sich in der Vorlage?
3. Muss das Kühlmittel einen höheren Siedepunkt haben als der Stoff, der zuerst verdampft?

Lösungswörter (Die Begriffe können mehrfach vorkommen!): Destillat, homogen, Salzwasser, Dieselöl, kondensieren, Vorlage, Siedepunkte, Weinbrand, Liebigkühler, Destillation, Wein, verdampfen, fraktioniert, unterschiedlich, Meerwasser, Siedepunkt, Benzin, Weinbrennen, Petroleum, Gas;

 

Lösungen:

 
Lösungswörter in der Reihenfolge des Textes: homoges, Salzwasser, kondensiert, Liebigkühlers, Vorlage, Destillat,

Beschriftung der Abbildung von oben nach unten: Thermometer, Liebigkühler, Wasserabfluss, Wasserzufuhr, Vorstoss, Vierfuß, Teclubrenner, Vorlage;

Lückentext: Homogene, Destillation, Siedepunkten;

Merke: Verdampfen, Kondensieren, unterschiedliche Siedepunkte;

Anwendungen: 1. Meerwasser; 2. fraktionierte, Gas, Benzin, Petroleum, Dieselöl;  3. Wein, Weinbrand, Weinbrennen;

Beanworte:
1. Das Kühlmittel fließt von unten nach oben, weil es unten eingeleitet wird (Wasserdruck). Das Destillat fließt von oben nach unten entsprechend der Schwerkraft. Beide fließen gegeneinander, weil dann die Temperaturdifferenz am Übergang des gasförmigen in den flüssigen Zustand nicht so extrem groß ist wie andersherum. Eine große Temperaturdifferenz könnte das Glas des Liebigkühlers an der Stelle zum Zerspringen bringen.

2. In der Verlage sammelt sich der Stoff mit dem niedrigeren Siedepunkt, also Alkohol (78 °C).

3. Ja, sonst würde es ja nicht als Kühlmittel wirken.

4. Mit der Destillation trennt man bevorzugt homogene Gemische, deren Siedepunkte sich voneinander unterscheiden.

update am: 08.05.17                                                                                                                                                                              zurück        zur Hauptseite