Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name _______________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Kennzeichnung von Gefahrguttransporten

 

In der Bundesrepublik Deutschland werden jährlich große Mengen an Gütern im Fernverkehr befördert, davon in 1997 ca. 78 % per LKW, mit steigender Tendenz (nach Angaben des Statistischen Bundesamts). Von der Gesamttransportmenge von 2 981 Millionen Tonnen entfielen auf Gefahrguttransporte nach einer Stichprobenerhebung 1997 143,3 Millionen Tonnen, das sind 4,8%. Der Vergleich zu 1996 zeigt, dass nicht  nur größere Gefahrgutmengen auf der Straße transportiert werden, sondern diese auch durchschnittlich längere Strecken unterwegs waren. Mit 113,8 Millionen Tonnen machten die entzündbaren flüssigen Stoffe den größten Anteil mit 79,4% der Gefahrgutmenge aus. (Nach einem Bericht des Statistischen Bundesamts von Dipl. Volkswirtin M. Abdin; www.statistik-bund.de ) . Hat ein LKW gefährliche Güter geladen, so ist das an den orangeroten Tafeln zu erkennen, die vorne, hinten und seitlich am Lastzug angebracht sind. Dadurch kann die Feuerwehr bei Unfällen gezielt und rasch helfen.

Die obere Zahlenkombination beschreibt die Gefahren

Die 1. Ziffer weist auf die größte Gefahr hin:
1: Explosivstoff
2: Gas
3:Entzündbare Flüssigkeit
4: Entzündbarer Feststoff
5: Oxidierend wirkender Stoff
6: Giftiger oder infektiöser Stoff
7: Radioaktiver Stoff
8: ätzend wirkender Stoff
9: anderer gefährlicher Stoff
 
Die 2. Ziffer kennzeichnet zusätzliche Gefahren:
0: kein weiteres Risiko
1: Explosionsgefahr
2: Gas kann entweichen
3: Entzündbarkeit
5: entzündende Eigenschaften
6: Giftgefahr
8: ätzgefahr
9: Risiko einer heftigen Reaktion
Sind die 1. und 2. Ziffer gleich, so ist die Gefahr besonders groß.

X423

1428

Eine mögliche 3. Ziffer warnt noch einmal vor zusätzlichen Gefahren. Steht vor der Kombination ein X, darf die Ladung keinesfalls mit Wasser in Kontakt kommen.

Die untere Zahlenkombination bezeichnet den Stoff, der transportiert wird.

1013 Kohlenstoffdioxid 1830 Schwefelsäure
1073 flüssiger Sauerstoff 1888 Chloroform
1202 Heizöl 1966 Wasserstoff
1203 Benzin 2073 Ammoniak
1789 Salzsäure Die vierstellige Zahlenkombination ist die UN-Nummer des Stoffes!

Arbeitsauftrag: Was bedeuten die folgenden Zahlenkombinationen?

268   
2073   
886  
1830  
33  
1203  
225  
1073  


Lösungen:

Arbeitsauftrag: Was bedeuten die folgenden Zahlenkombinationen?
268   Gas, Giftiger od. infektiöser Stoff, Ätzend wirkend
2073   Ammoniak
886 Besonders ätzend wirkend, giftiger Stoff
1830 Schwefelsäure
33 Besonders entzündbare Flüssigkeit
1203 Benzin
225 Gas, oxidierend wirkender Stoff
1073 flüssiger Sauerstoff

 

Das Arbeitsblatt ist veraltet. Für die Gefahrgutkennzeichnung gilt jetzt das GHS-System.

Siehe dazu: http://www.labelfox.com/134/das-1x1-der-ghs-verordnung.html

http://www.gefahrgutberater.de/rettungskraefte/warntafeln.html

http://www.gefahrgutberater.de/rettungskraefte/klassenuebersicht.html

 

 

 

update am: 18.10.16                                                                                                                                                                             zurück        zur Hauptseite