Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name _____________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Lösungsmittel im Vergleich

 

Das Lösungsverhalten verschiedener Stoffproben in unterschiedlichen Flüssigkeiten soll untersucht werden.

Chemikalien:
Holzkohle, Zucker, Kochsalz, Fett oder Öl, Wachs, Wasser, Benzin [F, R11, S9-16-29-33];

Geräte:
große Reagenzgläser, Spatel, Glasstab;

Durchführung:
Die einzelnen Stoffproben werden der Reihe nach in Wasser und Benzin gegeben.
Versuchsbeobachtung:

zu lösender Stoff

Wasser

Benzin

pulverisierte Holzkohle      
Zucker      
Kochsalz      
Fett oder Öl      
Wachs      

Ergebnis: _____________________________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Löst sich von einem Stoff beliebig viel oder ist die Löslichkeit begrenzt?

Chemikalien: Kaliumchlorid, Wasser

Geräte:
Becherglas, Spatel, Waage, Filterpapier, Magnetrührer

Durchführung:
In 100 g Wasser werden zunächst 30 g Kaliumchlorid gelöst. Unter Rühren werden anschließend so lange 1 g-Portionen Kaliumchlorid zugegeben, bis ein Bodenkörper sichtbar bleibt.

Ergebnis: Nachdem man insgesamt _________ g Kaliumchlorid dem Wasser zugefügt hat, hinterbleibt  ein geringer   ______________________. Die Löslichkeit von

Kaliumchlorid in 100 g Wasser beträgt ________ g.

Was bestimmt die Löslichkeit ganz entscheidend?

Versuch: Die Lösung mit dem Bodenkörper aus dem vorigen Versuch wird erwärmt.

Beobachtung: __________________________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Ergebnis: _____________________________________________________________________________________________________________________

Merke: Die Löslichkeit gibt an, wie viel Gramm eines Stoffes sich in _________ g Wasser lösen. Die Löslichkeit hängt ab von der_____________________.


 

Lösungen:
 

Lösungsmittel im Vergleich
Versuchsbeobachtung:
zu lösender Stoff

Wasser

Benzin

pulverisierte Holzkohle nicht löslich nicht löslich
Zucker löslich nicht löslich
Kochsalz löslich nicht löslich
Fett oder Öl nicht löslich löslich
Wachs nicht löslich löslich

Ergebnis:
1. Stoffe, die sich in Wasser lösen, lösen sich nicht in Benzin und umgekehrt.
2. Manche Stoffe lösen sich in keinem Lösungsmittel
3. Benzin löst sich nicht in Wasser und umgekehrt.
 

Löst sich von einem Stoff beliebig viel oder ist die Löslichkeit begrenzt?

Ergebnis:  Nachdem man insgesamt 35 g Kaliumchlorid dem Wasser zugefügt hat, hinterbleibt  ein geringer Bodensatz. Die
Löslichkeit von Kaliumchlorid in 100 g Wasser beträgt etwas weniger als 35 g.

 

Was bestimmt die Löslichkeit ganz entscheidend?

Beobachtung:  Der Bodensatz verschwindet

Ergebnis: Die Löslichkeit hängt von der Temperatur ab

Merke: Die Löslichkeit gibt an, wie viel Gramm eines Stoffes sich in 100 g Wasser lösen. Die Löslichkeit hängt ab von der Temperatur.

 

update am: 03.03.17                                                                                                                                                                           zurück         zur Hauptseite