Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name __________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Die Luft: ein kompliziertes Gasgemisch

 
Staub, Rauch, Pollen, Salzkristalle und feinste Wassertropfen bewirken eine Trübung der Atmosphäre, wenn eine ____________________ (

___________________________ ) den Abtransport dieser Teilchen in höhere Luftschichten verhindert. Dieses Stoffgemisch aus vielen Komponenten nennen wir

_____________. Wissenschaftlich nennt man ein Gas, das feste oder flüssige Stoffe in feinster Verteilung enthält, ein _____________________ .
  • Die ____________________ der Erde enthält kosmische Stäube, Sand aus Wüsten, Salz aus Ozeanen, Rauch aus Industrieanlagen usw. usf.
  • Der Sprühstrahl aus _________________ enthält ein ______________ und z.B. ein Parfüm.
  • Medikamente werden mit __________________________ oder ____________________in feinster Verteilung in die Atemwege (Bronchien) gebracht.
     

Wenn sich aus ________  ______________ und ______________

_______ ein gesundheitsschädliches giftiges Gemisch bilden, dann

nennen wir das _____________. Dieses Kunstwort wird aus dem

englischen Wort „smoke" (______________) und „fog"

(______________) gebildet.

Merke: Den gasförmigen Zustand von Stoffen, die bei

Raumtemperatur flüssig oder fest sind, nennt 

man__________________ .


Arbeitsaufträge:

  1. Warum kann bei einer Inversionswetterlage die Kaltluft nicht aufsteigen?
  2. Wer sind die wichtigsten Verursacher von Luftschadstoffen?
  3. Welche Tätigkeiten sollte man bei Smog-Alarm unterlassen?
  4. Was unterscheidet den Wintersmog vom Sommersmog?
  5. Erkundige dich nach der Smogverordnung: welche Anordnungen erlassen sie?


Lösungen:

Lösungswörter des Lückentextes in der Reihenfolge:

Sperrschicht (Inversionswetterlage); Aerosol; Aerosol; Lufthülle; Spray- oder Sprühdosen; Aerosolapparate (Inhalationsgerät); smoke (Rauch); fog (Nebel); Smog; Dampf;

 

Arbeitsaufträge:

1. Warum kann bei einer Inversionswetterlage die Kaltluft nicht aufsteigen?
Weil sie schwerer ist als die Warmluftschicht (höhere Dichte);

2. Wer sind die wichtigsten Verursacher von Luftschadstoffen?
Verkehr, Industrie, Landwirtschaft;

3. Welche Tätigkeiten sollte man bei Smog-Alarm unterlassen?
Arbeiten und Aufenthalt im Freien

4. Was unterscheidet den Wintersmog vom Sommersmog?
Der Sommersmog ist durch seinen hohen Ozon-Gehalt in Bodennähe gefährlich; Wintersmog enthält vor allem Rauch (Verschmutzung mit festen Bestandteilen, Ruß u.a.)

5. Erkundige dich nach der Smogverordnung: welche Anordnungen erlassen sie?

Die Verordnung über Luftqualitätsstandards und Emissionshöchstmengen (39. BImSchV) ist die unmittelbare Umsetzung europäischer Richtlinien zur Luftreinhaltung in deutsches Recht: http://www.gesetze-im-internet.de/bimschv_39/index.html

 

update am: 08.05.17                                                                                                                                                                             zurück        zur Hauptseite