Erstellung eines Struktogramms zum Thema Stofftrennung

 

Lies bitte folgende Anweisung genau durch!

In den letzten Wochen und Monaten haben wir über Gemische und den Möglichkeiten, sie zu trennen, gesprochen. Die zentralen Begriffe stehen auf dem farbigen Blatt bzw. in dem Kasten neben der Arbeitsanleitung. Alle Teilnehmer einer Arbeitsgruppe bekommen nun die Aufgabe, die Kärtchen, die aus dem Blatt zu schneiden sind, so zu legen, dass erkennbar wird, wie die Begriffe inhaltlich richtig zusammengehören. 

Arbeitsanweisung:
1. Lest euch in der Arbeitsgruppe das Blatt mit den zentralen Begriffen genau durch.
2. Bestimmt einen Protokollanten, der die wesentlichen Begründungen und Gesichtspunkte zur Ordnung der Kärtchen notiert.
3. Schneidet die Begriffe so heraus, dass Kärtchen entstehen.
4. Ordnet die Kärtchen auf einer Wandzeitung so an, dass deutlich wird, wie eine Stofftrennung erfolgt.
Dekantieren Filtrieren Gegenstromprinzip Dichte Magnetismus Löslichkeit Schlämmen Extraktion Rückstand Poren Bodensatz Auspressen Eindampfen Sedimentation Aktivkohle Sieben Sortieren Kondensieren Schnapsbrennen Filtrat Siedepunkte Erdölraffination Chromatographie Liebigkühler Kühlmittel Teilchengröße Adsorption Lösungsmittel Gasmaskenfilter Dunstabzugshaube Stoffeigenschaften

5. Verbindet dazu die Kärtchen mit Linien, Pfeilen oder anderen graphischen Elementen.
6. Ergänzt die Schlüsselbegriffe, wenn ihr meint, dass welche fehlen. Nobody is perfect!
7. Diskutiert das Ergebnis eures Ordnungsprozesses: sind die Abläufe richtig und vollständig dargestellt?

 

Lösungen:
 

Möglicher Lösungsvorschlag für die Aufgabenstellung

Zu ergänzende Kärtchen sind in kursiv geschrieben.

update am: 08.02.17                                                                                                                                                                          zurück        zur Hauptseite