Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name __________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Übungen zum Thema Dichte

 
1. Wie kann ein Mensch im Toten Meer tauchen?
2.
Bei der Volumenbestimmung über Flüssigkeitsverdrängung muss die Dichte der Flüssigkeit kleiner sein als die Dichte des Festkörpers. Finde eine Begründung!
3.
Welche Masse hat ein Aluminiumwürfel mit 3 cm Kantenlänge? Berechne!
4.
Berechne das Volumen von 100 g Gold, 100 g Ethanol und 100 g Sauerstoff.
5.
Warum werden Ballons häufig mit Helium gefüllt? Welche anderen Gase würden den gleichen Effekt verursachen? Warum werden sie nicht verwendet?

 

Lösungen:

 
1. Da das Wasser des Toten Meeres aufgrund seines Salzgehaltes eine höhere Dichte als der Mensch hat (Dichte ca. 1 g/cm3), muss Mensch sich mit Gewichten entsprechend beschweren.
 
2. Sonst schwimmt der Festkörper auf der Flüssigkeit und eine Verdrängung findet nicht statt.
 
3. Aluminium hat eine Dichte von 2,7 g/cm3. Nach Umstellung der Gleichung ρ = m/V   ===> m = ρ * V = 2,7 g/cm3 * 27 cm3 = 72,9 g
 
4. Gold: Dichte ρ = 19,3 g/cm3; Ethanol: ρ = 0,785 g/mL; Sauerstoff O2 Dichte  = 1,429 g/L

Umstellung der Gleichung ρ = m/V   ===> V = m/ρ:

Gold: m = 100 g / 19,3 g/cm3 = 5,18 cm3 ; Ethanol: m = 100 g / 0,785 g/mL = 127,389 mL = 127,389 cm3 ; Sauerstoff: m = 100  g/ 1,429 g/L = 69,979 L

5.  Helium hat eine Dichte von 0,17 g/L, ist also wesentlich "leichter" als Luft. Statt Helium könnte man auch Wasserstoff verwenden (Dichte von 0,089 g/L), nur ist dieser Stoff leider hochexplosiv!

update am: 12.02.2017                                                                                                                                                                           zurück        zur Hauptseite