Fragen zu den Alkalimetallen

 
Beantworte kurz und knapp folgende Fragen:

1. Nenne die Elemente der Gruppe der Alkalimetalle inclusive ihrer Symbole: 

2. Warum werden diese Elemente zu einer Gruppe zusammengefasst?

3. Woran kann man die Alkalimetalle identifizieren?

4. Nach welcher Reaktionsgleichung reagieren die Alkalimetalle mit Wasser?

5. Wie nennt man die wässrigen Lösungen der Reaktionen der Alkalimetalle mit Wasser?

6. Was ist diesen wässrigen Lösungen gemeinsam?

7. Was sind die gemeinsame Eigenschaften der Metalle?

8. Nenne mindestens 5 verschiedene Verwendungsgebiete für Natriumhydroxid!

9. Durch welche Reaktion kann man die Elementarzusammensetzung von Ätznatron beweisen?

10. Warum verwendet man Ätznatron als Abflussreiniger?

11. Kalium reagiert mit Wasser. Es werden 3,9 g Kalium verwendet. Wie viele Milliliter Wasserstoffgas entstehen bei Raumtemperatur?

12. Welches Alkalimetall reagiert am heftigsten, welches am schwächsten mit Wasser?

13. Welche Alkalihydroxide haben Trivialnamen und welche?

14. Wie verhalten sich die Schmelzpunkte der Alkalimetalle vom ersten bis zum letzten mit steigender Atommasse?

15. Wie kann man die Hygroskopizität von Ätznatron beweisen?

16. Welche Natriumverbindungen kennst Du?

17. Wie weist man das Gas nach, das bei der Reaktion von Lithium mit Wasser entsteht?

 

Lösungen:

 
Beantworte kurz und knapp folgende Fragen:

1. Nenne die Elemente der Gruppe der Alkalimetalle inclusive ihrer Symbole:
Lithium Li, Natrium Na, Kalium K, Rubidium Rb, Caesium Cs und Francium Fr (radioaktiv)

2. Warum werden diese Elemente zu einer Gruppe zusammengefasst?
Aufgrund auffallender Ähnlichkeit der Eigenschaften der Elemente und der Verbindungen

3. Woran kann man die Alkalimetalle identifizieren?
An der Flammenfärbung.

4. Nach welcher Reaktionsgleichung reagieren die Alkalimetalle mit Wasser?
2 Me  +  2 H2O   ---> 2 MeOH   +  H2

5. Wie nennt man die wässrigen Lösungen der Reaktionen der Alkalimetalle mit Wasser?
Laugen

6. Was ist diesen wässrigen Lösungen gemeinsam?
Sie sind ätzend, haben alle die Formel MeOH(aq) und färben Indikatoren.

7. Was sind die gemeinsame Eigenschaften der Metalle?
1. fester Zustand (Ausnahme: Quecksilber); 2. silbriger Glanz bei frischer Oberfläche; 3. gute Wärmeleitfähigkeit; 4. elektrische Leitfähigkeit

8. Nenne mindestens 5 verschiedene Verwendungsgebiete für Natriumhydroxid!
Herstellung von Papier, Aluminium, Farben, Seifen, Waschmittel, Kunststoffe;

9. Durch welche Reaktion kann man die Elementarzusammensetzung von Ätznatron beweisen?
Bei der Reaktion mit Eisenpulver entsteht Wasserstoff, deswegen die Formel MeOH

10. Warum verwendet man Ätznatron als Abflussreiniger?
Weil es viele organische Stoffe auflöst.

11. Kalium reagiert mit Wasser. Es werden 3,9 g Kalium verwendet. Wie viele Milliliter Wasserstoffgas entstehen bei Raumtemperatur?
3,9 g Kalium = 0,1 Mol K = 1200 mL Wasserstoff

12. Welches Alkalimetall reagiert am heftigsten, welches am schwächsten mit Wasser?
Cs reagiert am heftigsten, Li am schwächsten;

13. Welche Alkalihydroxide haben Trivialnamen und welche?
Ätznatron = Natriumhydroxid; Ätzkali = Kaliumhydroxid

14. Wie verhalten sich die Schmelzpunkte der Alkalimetalle vom ersten bis zum letzten mit steigender Atommasse?
Sie nehmen ab.

15. Wie kann man die Hygroskopizität von Ätznatron beweisen?
Mit der Zeit nimmt die Masse einer Stoffportion zu.

16. Welche Natriumverbindungen kennst Du?
Kochsalz NaCl, Natriumfluorid (aus der Zahnpasta), Natriumphosphat, Natriumcarbonat, Natriumhydrogencarbonat

17. Wie weist man das Gas nach, das bei der Reaktion von Lithium mit Wasser entsteht?
Mit der Knallgasprobe.

 

update am: 10.02.17                                                                                                                                                                             zurück        zur Hauptseite