Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name __________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Fragen zur Salzsäure

 

Die Fragen beziehen sich auf dei beiden Arbeitsblätter Salzsäure I und Salzsäure II

1. Wie ist Salzsäure richtig zu charakterisieren?

2. Aus welchen Elementen besteht der die Säure bildende Stoff?

3. Wie sind diese Elemente nachweisbar?

4. Bildet ____________________ auch ohne Wasser eine Säure?

5. Wie kann man Salzsäure herstellen? Nenne mindestens zwei Möglichkeiten!

6. Wie entsteht der Springbrunnen im gleichnamigen Versuch?

7. Warum kann man durch Eindampfen  von konzentrierter Salzsäure (37%) keine wasserfreie 100%ige Salzsäure erhalten?

8. Zur Kennzeichnung von Glasgeräten im Labor kann man farblose "Glasätztinte" verwenden. Was enthält sie möglicherweise?

Informiere dich im Chemiebuch unter dem Abschnitt "Halogene und ihre Verbindungen", Unterkapitel "Halogenwasserstoffe".

 

Lösungen:
 

1. Lösung von Chlorwasserstoffgas in Wasser, oder: wässrige Lösung von Chlorwasserstoffgas

2. aus Wasserstoff und Chlor

3. Wasserstoff: Knallgasprobe als Element, als Ion durch einen Indikator; Chlor: Geruchsprobe als Element, mit Silbernitrat-Lösung als Ion

4. Chlorwasserstoffgas; ohne Wasser: nein!

5. Herstellung: Reaktion von Schwefelsäure mit Kochsalz oder Elementarreaktion von Wasserstoff mit Chlor (Chlorknallgasprobe) und Lösung des Reaktionsprodukts in Wasser.

6. durch die extrem hohe Löslichkeit (ca. 450-500 L Chlorwasserstoffgas in einem (1) Liter Wasser) von Chlorwasserstoffgas in Wasser entsteht ein Unterdruck, der das Wasser in das Röhrchen zieht.

7. Weil dann auch Chlorwasserstoffgas verdampft, also der Inhaltsstoff der Salzsäure.

8. Sie enthält Flußsäure (Flusssäure), die wässrige Lösung von Fluorwasserstoffgas.

 

update am: 20.03.17                                                                                                                                                                                zurück        zur Hauptseite